Parodontitis bei Diabetes mellitus

diabetes1 - Parodontitis und Diabetes - zahnarzt essen

Eine bislang unterschätzte lokale Komplikation mit systemischer Bedeutung

S. Martin1, G.-G. K. Zafiropoulos2, R. Zick3,4, G.F. Kolb3,5

  1. Deutsche Diabetes Klinik, Düsseldorf
  2. IPPZ-Institut für Parodontologie und Präventive Zahnmedizin, Düsseldorf
  3. Abteilung Innere Medizin, St. Bonifatius-Hospital, Lingen (Ems)
  4. Fachbereich Gastroenterologie, St. Bonifatius-Hospital, Lingen (Ems)
  5. Fachbereich Geriatrie, St. Bonifatius-Hospital, Lingen (Ems)

 

Zusammenfassung der wissenschaftlichen Studie

Im Gegensatz zu den klassischen Komplikationen wie Retinopathie, Nephropathie, Angiopathie und neuropathische Störungen ist die Parodontitis als eigenständige Komplikation bei Diabetes mellitus noch weitgehend unbeachtet. Dabei ist die diabetische Parodontitis überaus häufig und bewirkt neben den lokalen Symptomen an den Geweben des Zahnhalteapparates auch systemische Folgen, die für den Verlauf der Grundkrankheit von Bedeutung sind. Durch die oralen Entzündungsprozesse kommt es zu einer Verschlechterung der diabetischen Stoffwechsellage, die wiederum zu einer Progredienz der Parodontitis führt. Gleichwohl wird die Parodontitis in der diabetologischen Praxis viel zu selten diagnostiziert. Auch wenn im Zahnmedizinstudium der Diabetes mellitus als Komplikationsfaktor für Parodontitis gelehrt wird, findet dieser Zusammenhang in der zahnärztlichen Praxis häufig wenig Beachtung. Aus diesen Gründen soll in dieser Übersichtsarbeit auf die Parodontitis bei Diabetes mellitus aufmerksam, gemacht werden, um eine interdisziplinäre Kooperation zwischen dem diabetologisch tätigen Arzt und dem behandelnden Zahnarzt anzuregen.

Wenn Sie unter Diabetes leiden, achten Sie bitte besonders auf auffällige Befunde im Bereich des Zahnfleischsaumes oder zwischen den Zähnen und lassen diese Befunde bei uns untersuchen.

diabetes2 300x210 - Parodontitis und Diabetes - zahnarzt essen

 

Kontaktinformationen